Samstag, 2. Mai 2009

Der Tod kommt im Zug

Hier noch ein Paar Bildchen zum 29.04., die habe ich vor einer Patisserie & Boulangerie (ich hoffe das ist richtig, ich kann doch kein Französisch T.T) aufgenommen.

Mir gefallen die Rosen. ^^


Das ist ein Kuchen für den Kodomo no Hi (Kindertag), der am 05.05. ist. An dem Tag werden Karpfenwimpel an einer Stange aufgehangen - je einen für den Vater, die Mutter und jeden Sohn (die Mädels haben ihren Tag am 03.03. (Hinamatsuri - Puppenfest), für die genauere Beschreibung müsst ihr euch noch 10 Monate gedulden).



Kommen wir aber nun zu meinem gestrigen Erlebnis. Ich bin gestern nach Nerima gefahren und habe da mal ein Bisschen rumgeguckt und ehe ich mich versah, war ich in Sakuradai. °.° Sakuradai ist, wie auch Nerima, eine Haltestelle auf meinem Uniweg. Ich wusste aber nicht, dass das zu Nerima so nah ist, weil man da mindestens 2 min hinfährt. Da ich noch Hausaufgaben machen musste und ein japanisches Buch lesen wollte (was ich bis jetzt immer noch nicht gemacht habe - aber dafür habe ich für den nächsten Test gelernt ^^), bin ich dann in Sakuradai in den Zug gestiegen und habe mir überlegt, da meine Aufgaben ja nicht weglaufen mal bis nach Hanno zu fahren, denn da fahren einige viele Züge hin, wie z.B. der Schnellzug. ^^
Damit ihr mal seht, wie weit das weg ist: der pinke Pfeil links oben zeigt auf Hanno, der orangefarbene (oder heißt das orangene?!) Pfeil zeigt auf Oizumigakuen und der rosafarbene Pfeil zeigt auf Ekoda.


Von Ekoda bis Oizumigakuen sind es ungefähr 8km Luftlinie und der Zug braucht 14min (steht jedenfalls im Zugplan). Yon Oizumi bis Hanno sind es ungefahr 27km Luftlinie und der Zug braucht 42min.

Hier mal die Präfektur Tokyo. Hanno liegt in der Präfektur Saitama., aber das gehört alles noch zur Metropolregion Tokyo und so merkt man nicht, dass man in einer anderen Präfektur ist. Das einzige, was sich verändert ist, dass es mehr Grünfläschen gibt und die Zahl der Hochhäuser drastisch reduziert ist. Im Stadtzentrum (oder wie man das auch immer bezeichnen möchte) - also alles, was man mehr oder weniger mit der Yamanote erreichen kann - gibt es eigentlich nur Hochhäuser und viele Grünflächen (von einigen großen Parks abgesehen) befinden sich meist auf den Dächern dieser.


Ich bin also eine gute Stunde nach Hanno gefahren und habe festgestellt, das es keinen Lokalzug nach Oizumi zurück gibt. -.- Was macht man? Man steigt in den Schnellzug ein, der in Shakujiikoen hält und fährt eine Haltestelle mit einem Local zurück.
Das war aber garnicht das Problem, sondern, dass gestern ein sehr warmer Tag war (gefühlte 30° im Schatten) und in den Zügen wird gerne die Klimaanlage angestellt. Da habe ich ja schonmal davon gesprochen, dass bei mir in den Zügen nicht so kalt ist, wie in der Yamanote, aber da bin ich auch noch nicht nach Hanno gefahren. O.o Hin war es eigentlich ok, da ich die meiste Zeit über an der Tür auf der Südseite stand und versucht habe den Fuji zu sehen (manchmal geht das, wenn das Wetter gut ist und der Smog sich in Grenzen hält, was er gestern nicht gemacht hat -.-). Da der Zug an jeder Station angehalten hat, kam von außen warme Luft herein - war eigentlich ganz angenehm. Auf der Rückfahrt, saß ich im Schnellzug und der wurde runtergekühlt - ich konnte schon das Eis am Fenster spüren - ganz so krass wars dann doch nicht, aber es war etwas unangenehm und ich denke ich habe mir auch eine Erkältung eingefangen - keine Schweinegrippe, sondern nur eine Zugerkältung ^^ , aber die Leute gucken doch schon, wenn man da rumniest und keinen Mundschutz trägt. Im Sommer muss ich mir dann wahrscheinlich einen Pelzmantel mitnehmen, damit ich die starken Temperaturschwankungen überlebe.
Am Abend habe ich mich dann mit meinen Hausaufgaben beschäftigt und ein Bisschen gemalt.
Heute werde ich mal versuchen mein Buch zu lesen und noch ein Bisschen zu lernen.

Kommentare:

  1. Sende bitte mal Deine E-mail-Adresse!
    joachim@geuther net

    AntwortenLöschen
  2. Konnichi-wa Kokke-san!

    Habe diese Anfrage mal für dich erledigt, aber nur ausnahmensweise!! Du solltest wirklich mal mehr auf die Fragen und Wünsche deiner fleißigen Leser und Schreiber eingehen, sonst schaut bald keiner mehr rein...

    Sayonara [verbeug]!

    AntwortenLöschen
  3. habe ich doch schon gemacht! 0.0

    AntwortenLöschen
  4. Kann man ja nie wissen... Hatten schon das letzte Mal gedacht, dass du es schon gemacht hast!!!

    AntwortenLöschen