Samstag, 23. Mai 2009

Zum Glück ist mein Kopf festgewachsen! ^^

Es ist gleich halb vier am Nachmittag (*Frühstück in sich rein löffle*) und ich habe gestern doch glatt vergessen meinen Blog upzudaten, also soll das jetzt doch gleich mal passieren.

Am gestrigen Vormittag ist garnicht so viel passiert. Ich bin zehn vor sieben aufgestanden, habe mir mein Frühstück reingeschaufelt und mich dann wieder in mein Bett begeben und bis zwölfe weitergeschlafen.
Am Nachmittag ist dann schon mehr passiert: duschen, Wäsche waschen, Mittag essen (irgendwann gegen zwei), in die Uni gehen. Ich habe mich freiwillig (es gab natürlich eine kleine Bezahlung bzw. wird es noch geben) dazu gemeldet Japanern zu helfen ihre Interviewtechnik zu verbessern. Zuerst hat man uns Fragebögen in die Hand gedrückt und wir sollten sie auf Rechtschreib- und Grammatikfehler hin korrigieren. Leider war kein deutschsprachiger dabei, nur englischsprachig und einer in Französisch. T.T Da konnten die Muttersprachler doch wesentlich mehr ausrichten. Anwesend waren (neben mir) noch Chris (England), Marine (Frankreich) und Lain (USA). als nächstes wurden wir dann von den Japanern zum Thema Sicherheit interviewed (?). Die Japaner hatten eine halbe Stunde Zeit sich Fragen auszudenken und ... . Also es ist etwas schwer zu beschreiben, sagen wir ich wurde gefragt und habe versucht zu antworten und dann kam die Auswertung - ich hasse Auswertungen und dann noch auf Englisch (Arg, hätte sich nicht ein riesiges schwarzes Loch im Boden auftun können, das mich verschlingt?). Danach kam dann die Auswertung der Fragebögen und ich war keine große Hilfe, konnte mich aber dennoch einbringen, denn die anderen haben mehr auf Grammatik und Rechtschreibung geachtet und mir ist z.B. aufgefallen, dass in dem einen Fragebogen eine Frage war, die von der Teilnahme in einem reinen Vaterschafts(urlaub)kurs handelte und dann kam aber eine Frage, ob man an einem Mutter-haste-nicht-gesehen oder Vater-haste-auch-nicht-gesehen teilgenommen hat.
Als das dann erledigt war, bin ich mit Mika (Japan) nach Hause gefahren, denn sie wohnt auch in Oizumi (Habe ich schon mal erzählt, das Oizumigakuen so viel wie "Schule der großen Quelle" heißt?). Im Wohnheim bin ich dann gleich zum Essen, denn es gab nur noch vierzig Minuten Essen, und habe Becca (USA), ich habe den Namen vergessen (aus Indonesien) getroffen und wir haben uns noch bis halb/um zehn unterhalten und dann bin ich auf mein Zimer und habe keinen Blog geschrieben - ist mir erst eingefallen, als ich den Computer schon wieder ausgemacht hatte - und dann bin ich ins Bett.

Mein heutiger Tag bestand aus schlafen und essenund wird noch aus einkaufen und lernen bestehen.

Kommentare:

  1. Hab jetzt auf deinen Blog hin auch "Stolz und Vorurteil" gesehen. Danke für den Tipp! ;)

    AntwortenLöschen
  2. Gerngeschehen! ^^ Schön, wenn man anderen helfen kann. XD

    AntwortenLöschen