Sonntag, 17. Mai 2009

Meine Zeit hat sich mal wieder in Luft aufgelöst T.T

Ich frage mich jedes Mal, wo die immer hin verschwindet. Kaum hat das Wochenende angefangen gehabt, schon war es wieder zu Ende. -.- Die Nächte werden auch immer kürzer (*gähn*), aber die Tage nicht wirklich länger. Ich wusste ja, dass ich in der Zukunft leb, aber das die Zukunft so schnell kommt und wieder vorbei ist, war mir nicht bewusst. O.o

Heute ist mal wieder nichts gravierendes passiert, weswegen ich euch ein paar Kleinigkeiten erzählen werde, die mir heute über den Weg gelaufen sind. Fangen wir damit an, dass ich auf meinem Uni-Weg über ein paar viele Schulkinder gestolpert bin. Es waren alles Grundschüler, die auf eine Schule in der Nähe meines Wohnheims gehen. Ich wusste ja, das japanische Kinder KLEIN sind (wobei deutsche Grundschüler auch immer kleiner werden - Trinkt mehr Milch! Und kurbelt damit die Wirtschaft an! :p), aber das sie soooooooooooooooooooooooooooo klein sind nun auch nicht. Ihr müsst euch vorstellen, dass es in Japan einheitliche Schulranzen gibt, die ungefähr 32 cm lang, 23 cm breit und 12 cm tief sind (Angaben ohne Gewehr), auf jeden Fall sind sie kleiner als deutsche Schulranzen und trotzdem frage ich mich bei manchen: Wo will der Ranzen mit dem Kind hin? Die Kinderchen bei uns haben auch keine gelben Hüte, wie an normalen Grundschulen üblich, sondern weiße und sie haben auch Uniformen, was die normalen Grundschüler nicht haben. °° Die Jungenuniform (Jacke, Hemd und kurze Hose)sieht aus, als ob sie aus einem derben/festen Stoff hergestellt wurde und ist dunkelgrau, das Hemd ist natürlich weiß und ich würde mal sagen aus "Hemdstoff". Die mädels haben ein Kleidchen an, das einen weißen Kragen hat (*Assoziationen mit dem 19.Jh werden hergestellt*) . Ich finde - von der Farbe mal abgesehen, die ist nämlich hellgrau-blau - die restliche Uniform erinnert mich irgendwie an einen Schwesternkittel (Warum nur? *scharf nachdenk* ^^). Ich bin dann zur Bahn gelaufen und habe noch meinen Zug für 8:00h bekommen. Ich habe mich heute mal nicht hingesetzt, aber ich hätte einen Platz bekommen. Normal bekomme ich einen Platz immer schon ab Oizumigakuen, aber wenn ich den Zug später nehme, dann kann es sein, dass ich erst in Shakujiikoen einen bekomme, aber spätestens in Narima habe ich dann einen, wobei ich mich dann auch ncht setze, da der Zug in Nerima gerammelt voll wird und man ewig braucht um sich durch die Menschenmassen zu kämpfen und zwei Stationen sich dann auch nicht mehr lohnen zu sitzen. Aber ich habe mich heute mal wieder gefreut, dass ich Local fahre und nicht Semi-Express. (*wuahahahaha*)
À propos Zug: Seki-sensei hat heute erzählt, dass sich jemand - mal wieder - vor die Yamanote geworfen hat. Unfall mit Personenschaden eben. Die Yamanote ist so etwas, wie das Herz von Tokyo. Also ihr könnt euch vorstellen, was da los war. Da die Züge normal (ich glaube) alle drei Minuten fahren - in beide Richtungen - und jeder Zug 10 Wagongs, sagen wir mal, à 500 Personen oder mehr (zur Rush Hour) Fassungsvermögen hat - immerhin sind die Bänke bis zehn hochgeklappt. Ihr könnt euch vorstellen, wie es ist, wenn diese Menschen dann in die U-Bahn einsteigen, die eh schon voll ist. Es wird schön warm. XD (Warum müssen die Leute auch immer in der Hauptverkehrszeit springen? Die können doch nachts springen, da störts keinen.)
Seki-sensei hat heute auch noch etwas über die Schweinegrippe erzählt, sie meinte, dass die Nachrichten berichtet hätten, dass es schon 96 Fälle in Japan gibt. Als ich heute Fernsehen geschaut habe, da meinten sie es gibt 92 Fälle und mein Handy hat gemeint es gibt nur 75. Also ich weiß nicht, was nun stimmt, aber nehemen wir mal die 96 Fälle an, auch wenn wir uns wünschen, dass es nur 75 Fälle sind. Die Fälle sind aber in Osaka, Kobe und Umgebung - also ein Stück weg von mir. Seki-sensei meinte, dass die Schweinegrippe sich so rasant ausgebreitet hat (vorgestern 9 Fälle, gestern 21 und heute 96), liegt daran, dass die Betroffenen (alles Oberschüler und ich glaube auch Familienmitglieder von diesen) sich sportlich betätigt haben - ein Volleyballspiel/-tunier (Ich habe es schon immer gewusst: Sport ist Mord!) und dass alle aus der selben Flasche getrunken haben - is ja nun kein Wunder, dass sich da Krankheiten vermehren wie die Pest (Oh, das war jetzt ein doofes Beispiel, oder? O.o?). Und dann gab es noch ein Volksfest in Kobe - ich sag nur: viele Menschen, wenig Platz (und den Rest könnt ihr euch denken). @_@
Meinen heutigen Tag werde ich mit Hausaufgaben machen verbringen, auch wenn mich eine Müdigkeit jetzt überkommt. (*gähn*)

Also auf bald! °.°

Kommentare:

  1. Hallo Kokke-chan!
    Da du dich bzgl. "à propos" äußerst vorteilhaft entwickelt hast (sprich: du hast es richtig geschrieben!!! - ich habe schon nicht mehr dran geglaubt), soll an dieser Stelle eine weitere Lektion in deutscher Rechtschreiben folgen:
    KAFFEE!!!!!!!!!!!!!!!!!! (auch wenn ich hin und wieder in Gedenken an dich auch einen Schluck Kaffe trinke, ich sprech das dann immer aus wie Karaffe nur halt ohne das -ar-).
    Zum Schmunzeln (Ich grins dann immer ganz tief in mich rein...) ist auch dein aktueller Beitrag, ich sag nur: ohne Gewehr aber mit Pistole! Google doch einfach mal die Lottozahlen und du wirst fündig werden: alle Angaben ohne GEWÄHR.
    Genug klug gescheißt für heute, ich muss ja auch noch was schaffen.
    Gruß.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ich übe mich in Französisch, auch wenn das manchmal etwas länger dauert.
    Den Kaffee habe ich extra Kaffe geschrieben, das ist kein Schreibfehler und das "e" am Ende ist ein Schwa, wie in Karaffe. Die Idee ist eigentlich, dass man das wie Karaffe nur ohne "ar" oder "ra" ausspricht.
    Das Gewehr ist übrigens auch ein Gewehr und kein Gewähr oder eine Pistole - außerdem stimmt doch der Eintrag: "ohne Gewehr" oder hast du irgenwo eins gesehen? O.O?

    AntwortenLöschen
  3. Konnichi-wa!
    Damit auch ich mal wieder meinen Senf dazu gebe: Mit diesem Beitrag hast du dich mal wieder selbst übertroffen ;)! Bissig, sarkastisch, "wortverspielt" -kurz um: Les' ich gern, weiter so :)!!
    LG + Sayonara!

    AntwortenLöschen