Montag, 6. April 2009

Willkommensparty am 06.04.09

Vielleicht hätte ich meinen letzten Post nicht mit "Zu faul", sondern mit "Zu müde" überschreiben sollen. Getsern war ein sehr stressiger, langer und vor allem warmer Tag. Ja bei uns ist es warm, heute steht auch schon wieder die Sonne strahlend am Himmel. Aber dieses Wetter kam eher überraschend, dann am Anfang hat der April seinem Namen noch alle Ehre gemacht (April, April, der weiß nicht, was er will, ...). Es hat zwar nicht geschneit, aber geregnet und windig war's und kalt (*brrrr*). Am Tokyo Tower war's ziemlich eisig, obwohl die Sonne geschienen hat. (*ein Wink mit dem Zaunfahl geb*). Jetzt ist es auf jeden Fall schön warm. ^^

Aber nun zu gestern. Wie immer die obligatorischen Fotos "meines" Kirschbaums.




Also gestern sollte ich um 13:00h einen mündlichen und einen schriftlichen Test haben, aber irgendwie hatte ich nur einen schriftlichen. O.o? Vielleicht habe ich den mündlichen einfach nicht mitbekommen, aber es war auch keine wirkliche Testathmosphäre. Naja ich war trotzdem mieß. -.- Es ging damit los, dass ich und Verena gegen 12:45h in der Uni angekommen sind und dort haben wir erst einmal gewartet (wie immer). Kurz nach um eins kam dann eine Frau zu uns, die sich als unsere neue Japanischlehrerin vorgestellt hat (Seki-sensei). Wir haben uns ein Bisschen unterhalten (auf Englisch), was sie mit uns im Semester machen wird und ab und zu hat sie mich auch etwas auf Japanisch gefragt (ich habe eigentlich alles verstanden und auch so gut ich es eben kann geantwortet. Dann hat sie mir 4 Blätter in die Hand gedrückt und ich sollte die ausfüllen (an einem Einzeltisch, aber in einem Raum mit lauter lauten Menschen). ^^' Problem war, mal abgesehen davon, dass ich mich nur dunkel an dei japanische Grammatik erinnern kann, das die einfachsten Wörter in Hiragana (einfache japanische Schriftzeichen)dastehen und nicht in Kanji (chinesische Schriftzeichen), z.B. das Wort "hikouki" (Flugzeug) stand in Hiragana und ich habe es zuerst nicht erkannt, hätte es aber in Kanji dagestanden, dann hätte ich es sofort erkannt. °.° Dann gab es noch ein kleines Quiz, ein kurzer Text und 4 Fragen (Bin ich verheiratet? Wann arbeite ich? Wer bin ich? Und die 4. Frage habe ich vergessen. @.@) dazu. Mann musste erkennen, dass der Text den Weihnachtsmann beschreibt, aber wie wird der nochmal in Japanisch geschrieben???????????????????????? Also im Endeffekt bin ich in den Anfängerkurs gekommen. (Nein, es gibt nur drei Kurse und ich bin in dem untersten/einfachsten/ ... . Die Leute, die in dem Kurs sind haben aber schon alle im letzten Semester mit Japanisch angefangen, so dass die das schon etwas können.)
Nach der Test- und Einstufungsphase kam dann die obligatorische Vorstellung. :( Zuerst waren nur die ausländischen Studenten da (folgende Länder waren vertreten: Deutschland, Frankreich, China, Großbritannien, Korea und USA), etwas später, nachdem sich unsere Professoren vorgestellt hatten, die irgendwann zu uns gestoßen sind, haben wir uns ein zweites Mal vorgestellt und nach einer kurzen Pause mussten wir uns ein drittes Mal vorstellen und sogar die Nationalhymne singen, die ich überhaupt nicht kann, und dieses Mal waren noch mehr Leute da (voll peinlich). O_o
Im Anschluss daran sind wir dann in ein Restaurant/ eine Kneipe (?), also ich weiß nicht genau was es war, außer das es japansich war ^^, gegangen. Dort gab es Yakitori (gegrilltes Hühnerfleisch am Spießchen), irgendwelche Garnelen, die mich angeguckt haben (ich esse nichts, das mich ansieht), Bohnen, eingelegter Lauch, Gyoza (oder so ähnlich geschrieben; chinesische Teigtaschen) und paniertes und frittiertes Hühnerfleisch. Wir waren so um die 50 Leute - ich hätte nicht gedacht, dass wir da alle rein passen °.° - und haben den Laden leer gegessen und sogar der O-Saft ist ausgegangen. Das Beste war aber, dass wir (die Studenten) das nicht zahlen mussten. XDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDD Verena, Ryûhô und ich sind so gegen halb acht nach Hause gestiefelt - ich war müde und in diesem Restaurant gab es keine frische Luft, jedenfalls nicht wo ich gesessen habe. Ich muss zugeben, das war auch denke ich für max. 30 Gäste ausgelegt und nicht für unsere Gruppe. Wir waren auch nicht die ersten, die nach Hause sind. Ich habe mich auf der Party mit Japanern unterhalten, die Deutsch lernen. Unsere Unterhaltung war so eine Mischung aus Deutsch, Englisch und Japanisch, wobei ich denke, dass Englisch ganz schwach dominiert hat. Und ich wusste nicht, dass Japaner so laut sein können - es waren zwar auch wir, die Aüsländer da, aber die Japaner bzw. die asiatische Fraktion hat extrem dominiert. Teilweise habe ich mein eigenes Wort nicht verstanden, aber es hat trotzdem Spaß gemacht und alle sind nett, aber ich habe die Namen vergessen. Sorry! °.° Hier ein paar Bilder.


Von links: eine Chinesin, die mit mir angekommen ist; Mika (Japan); Yori (Japan)


Von links: Yori, die sich wegdreht; eine Japanerin; Mayuko, die sich auch gerade weggedreht hat


Hier gehts nur um die Flasche: Asahi Bier ist (glaube ich) neben Kirin Bier eine der größten und beliebtesten japanischen Biersorten in Japan. ^^ Ich habe keinen Alkohol gedrunken - alle sind irgenwie geschockt, wenn sie hören, dass wir Deutschen (Verena und ich) kein Bier mögen O.o? (die Vorstellung der Leute ist: Deutsche = jeden Tag Bier drinken bis zum umfallen).


Von links: ein Brite (?) - ich bin doch so vergesslich T.T - Mayuko (Japan) und ein Mädchen aus China, die auch am selben Tag wie ich hier angekommen ist


Wandbilder

Ich denke diese beiden Schriften stellen ein Gedicht dar, aber ich habe keine Ahnung. Vielleicht kann mir jemand helfen, der besser Japanisch kann. °.°




Das solls für jetzt erst mal gewesen sein. Bis zum nächsten Mal. ^^

Kommentare:

  1. Salut ma chère Kokke-chan!
    Was sind das denn für Franzosen? Vielleicht kannst du dich ja mit denen mal auf Frz. unterhalten, damit dein Frz. nicht so einrostet.
    Dass du die Nationalhymne nicht kannst, ist ja echt peinlich, wofür gibt's Fußball-WMs und -EMs? EINIGKEIT und RECHT und FREIHEIT... ein Bierchen dazu und schon klappt's von allein. Aber das Cliché mit dem Bier schon am Morgen und dann den ganzen Tag lang, das kenn' ich ;-)
    Nun heißt es also nicht mehr "zu faul", sondern "zu müde". Sag doch gleich "gering motiviert", so heißt das wissenschaftlich (das hat man uns bei Psychologie gelehrt).
    Ich muss jetzt. Wir lesen uns! Salut!
    :-)

    AntwortenLöschen
  2. Das die mit "Einigkeit und Recht und Freiheit" anfängt weiß ich auch, aber kannst du die ganze? Außerdem wars nix mit Bierchen zum runternuscheln und beim Fußball hört man doch auch nur die Melodie, nicht mal die Fußballer singen mit. Und ich bin übrigens nicht hierher gekommen, um die deutsche Nationalhymne zu singen. :(
    Französisch ist schin zu zerrostet, ich glaube, wenn ich das bewege, zerfällt das mir in Staub. Ich werde einfach mit denen Japanisch reden (oder auch Englisch).

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann die Hymne auch nich..^^ Da wundern sich die Leute immer, wir scheinen nicht normal zu sein.. *-*

    AntwortenLöschen